Scroll
Instandhaltung
Pipeline
RMR Bahnquerung Betuwe Linie
Instandhaltung
Pipeline
RMR Bahnquerung Betuwe Linie
Instandhaltung
Pipeline
RMR Bahnquerung Betuwe Linie
Instandhaltung
Pipeline
RMR Bahnquerung Betuwe Linie
Instandhaltung
Pipeline
RMR Bahnquerung Betuwe Linie
Instandhaltung
Pipeline
RMR Bahnquerung Betuwe Linie
Instandhaltung
Pipeline
RMR Bahnquerung Betuwe Linie
Instandhaltung
Pipeline
RMR Bahnquerung Betuwe Linie
Slider

Im Frühjahr 2020 beauftragte die Rhein-Main-Rohrleitungstransportgesellschaft die Firma AUGEL mit dem Austausch der Pipeline DN 600 unter einer Bahnquerung. Die Maßnahme kam daher zustande, dass die Deutsche Bahn in diesem Abschnitt den Bau eines zusätzlichen Gleises vorsieht. Für uns bestand bei dieser Baumaßnahme eine besondere Herausforderung darin, die Arbeiten im Bahnkörper nur innerhalb einer 10-tägigen Sperrpause (1. Mai – 10. Mai 2020) auszuführen und fertigzustellen.
Für AUGEL und Kontraktoren hieß es daher 24/7 Schichtbetrieb!

Projektleiter: Marcel Kirchesch, Augel
Bauherr: Rhein-Main-Rohrleitungstransportgesellschaft
Ort der Ausführung: Voerde, Niederrhein (Kreis Wesel)
Mannschaft: 8 - 15 Leute
Ausführungszeit: 06.04.-22.05.2020
Partner: Ludwig Freytag, Ingenieurbüro Stein, Pipeoline

Innerhalb dieser 10 Tage wurden die Gleise rückgebaut, die Pipeline freigelegt, und Trennschnitte durchgeführt. Die alte, 32 Meter lange DN 600 Leitung wurde ausgebaut, und ein neues Teilstück verlegt und verschweißt. Nach erfolgreichen Prüfungen mittels Röntgen und Ultraschall, konnten die Arbeiten für den Rückbau starten.

24h365

Durch den vorbildlichen Ablauf wurden die Arbeiten bereits einen Tag vor Terminfrist fertiggestellt, und die Gleise der DB übergeben.

Chronologie
der Baustelle

Leitungsauskunft (durch AUGEL) mit BIL


Genehmigungsverfahren (Einholen diverser Genehmigungen bei verschiedenen Ämtern)


Bestandaufnahme mittels 3D-Scanner inklusive Georeferenzierung der Messpunkte

Suchschachtung der Pipeline

Freilegen 32 Meter Pipeline (DN600)
in Tag- und Nachtschicht

Trennschnitt Pipeline

Rohrbau (Ausbauen der alten Pipeline mit anschließendem Einbauen und Verschweißen des neu gelieferten Pipelinerohrs inkl. PE & GFK Umhüllungsarbeiten)

Zerstörungsfreie Prüfungen:
Abnahme Ultraschall und Röntgen


Abnahme durch Auftraggeber

Rückbau des Rohrgrabens


Verfüllen des Grabens mittels mobilen Förderbands (Telebelt)

Verdichtungsprüfungen durch Lastplattendruckversuche


Wiederherstellen des Gleiskörpers


BE Flächen Rückbau


Andecken des Mutterbodens

Slider

Das sagt der Auftraggeber

„Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich beim Team der Firma AUGEL und ihren Nachunternehmern zu bedanken. Alle haben dazu beigetragen, die Baustelle unter den schwierigen Randbedingungen der Sperrpause der Deutschen Bahn pünktlich und unfallfrei abzuwickeln. Die Arbeiten waren hervorragend vorbereitet, und alle haben an einem Strang gezogen. Niemand war sich für Wochenend-, Feiertags- und Nachtarbeit zu schade.“

Ansprechpartner Pipelinebau